Lina in Argentinien

meine Zeit im Ausland...

 
24Juni
2015

20 Tage?! Letzter Schultag?!

Unglaublich aber wahr!! Es fehlen jetzt tatsächlich nur noch 20 Tage bis ich dieses Flugzeug steige, das mein Auslandsjahr beendet und mich wieder nach Hause bringt.

Und das größte Problem daran?! In diesem Satz ist etwas was mich total glücklich macht (das mich wieder nach Hause bringt) und etwas was mich total traurig macht (das mein Auslandsjahr beendet). Aber welches Gefühl ist stärker?! Wahrscheinlich ist es gut, dass mir das nicht so klar ist. Am liebsten wäre es mir es einfach das noch ein paar Tage länger aufzuschieben, nur ein ganz kleines bisschen, aber dann wird mir erstens klar, dass ich das nicht kann und zweitens, dass ich genau das gleiche gedacht habe, bevor ich hierher geflogen bin.

Ich hatte heute meinen letzten richtigen Schultag, da wir in den nächsten 2 Wochen nur noch Abschlussprüfungen schreiben (ich nur in 5 Fächern). Und natürlich, denke ich an meinem letzten Schultag auch über meinen ersten Schultag nach. Und das soll jetzt wirklich schon ein Jahr her sein?! Auf der einen Seite kommt es mir vor als wäre es nur ein paar Wochen her, aber auf der anderen Seite, macht ein Jahr schon Sinn, schließlich hat sich viel geändert zwischen dem ersten und dem letzten Schultag. Die Menschen die vorher, nur die Leute in meiner neuen Klasse waren, die ich aber nicht kannte und mit denen ich noch nicht mal wirklich reden konnte, sind inzwischen meine Freunde. Diese Schule, die vor ein paar Monaten einfach nur viel zu groß und mit viel zu vielen fremden Leuten war, ist inzwischen meine Schule mit Leuten die ich kenne. Dieser viel zu verwirrende Schulweg, auf dem ich mich am Anfang jeden Tag verfahren/laufen habe, ist inzwischen der einfachste Schulweg den ich kenne. Dieses Leben, was ich in den ersten Tagen oder Wochen gelebt habe, obwohl es so kompliziert war in dem ich nichts verstanden habe, ist inzwischen mein Leben, mit meinen Freunden und meiner Schule!!

Und das sind nur die Sachen an denen ich als ersten denke, wenn ich an dieses Schuljahr denke.

Heute habe ich meine Französischarbeit wieder bekommen!! 48% !!! Als ich das gesehen habe und mich richtig darüber gefreut habe, war nur die andere Austauschschülern in meiner Klasse auch total begeistern. Alle anderen gucken mich an und fragen mich nur: "Lina, hast du nach einem Jahr immer noch nicht verstanden, dass das keine gute Note ist?! und man erst mit 70% besteht??" Aber ich war trotzdem stolz auf meine 48% schließlich spreche ich nicht ein Wort Französisch und hab auch ehrlich gesagt keine Ahnung, ich die fast 50% überhaupt möglich sind :D :D

So jetzt werde ich mal meine letzten 3 Wochen genießen! Wir sehen uns bald wieder und ich freue mich schon. (Auch wenn ich nicht weiß wie doll und gleichzeitig Traurig bin)

Lina

05Juni
2015

Basketball für Blinde!

Holiiiiis

Ich hoffe euch euch ist alles gut.

Vor ungefähr einem Monat hatten wir ein echt cooles und interessantes Projekt bei uns an der Schule. Mein Basketballlehrer hat dieses organisiert und daher waren seine Schülerinnen zum Helfen dabei. Natürlich freiwillig. Aber es war fast keiner dabei der nicht helfen wollte! Es waren 3 echt schöne und emotionale Tage!! Aber jetzt erzähle ich erst mal warum es ging.

In diesen drei Tagen kamen um die 40 Blinde zu uns an die Schule um an unserem "Basketball für Bilde" Campus (ich weiß das deutsche Wort dafür nicht) teilzunehmen und wir Schüler waren zum Helfen dabei.

CAMPUS BASQUETBOL PARA CIEGOS

Ich hatte mich für die ganze Sache schon gemeldet bevor ich überhaupt wusste worum es geht. Mein Lehrer hat mir es zwar erklärt aber du dem Zeitpunkt wusste ich einfach noch nicht, dass das Wort "ciergos" Blinde heißt. Bis wir dann eine Vorbereitung für die Tage hatten und uns erklärt wurde, wie wir uns am besten vorstellen können, wie wir helfen, und am besten führen könne. Ich war leicht verwirrt und hab erst mal eine Freundin gefragt, was "ciergo" überhaupt heißt. Das erste was sie meinte: "wow Lina, fällt dir ja sehr früh auf das du das Wort nicht kennst"

Ich habe mich auf jeden Fall auf das ganze gefreut, habe hatte ein bisschen Angst, dass das für mich aufgrund der Sprache nicht ganz so einfach wird. Dadurch war ich am ersten Tag noch ein bisschen im Hintergrund von allem.

Ich war dort, wo es ums Essen ging und habe Essen an alle verteilt.

ich mit ein paar Mädels aus meinem Basketball kurs

Am 2. Tag war ich dann aber richtig dabei und habe bei allen Übungen und beim Spielen geholfen. Es gab verschiedene Stationen bei denen wir bei verschiedenen Sachen geholfen haben, aber wenn alle die Stationen wechseln mussten, waren wir oft immer mit immer derselben Person, die wir dann zu der nächsten Station geführt haben. Ich war mit einer Frau "Loli" und einer anderen Frau, die allerdings sehen konnte, aber schlecht. Beide waren so um die 55 Jahre alt. Aufjedenfall saß ich oft mit Lolí am Rand weil sie nicht mehr konnte oder ihr die Knie wehtaten. Wir saßen Langezeit zusammen und haben über alles Mögliche geredet, ich kenne ihre komplette Lebensgeschichte und sie meine. Ab und zu kamen ein paar meiner Mädels zu uns haben mich fassungslos angeguckt und meinten nur: "Nicht zu fassen was aus dem zurückhaltenden, kein Wort Spanisch sprechendem Mädchen geworden ist, die noch niemanden hier kannte." Und sie hatten recht, auf einmal gehöre ich hier zu als wäre ich schon immer eine von ihnen gewesen. Aber wieder zurück zum Thema: Loli und viele andere aus der Gruppe haben uns an diesen Tagen einfach glücklich gemacht.

Hier mal 2 Fotos von den Übungen:

. .

Es ging für alle um viel mehr als ums Basketball spielen und beide Gruppe, sowohl die Schüler die geholfen haben als auch die Bilden haben an diesem Wochenende viel gelernt.

Am dritten Tag zum Beispiel habe wir Schüler (nicht alle, aber einige) die Augen verbunden bekommen und dieselben Übungen auch gemacht. Wir wurden danach mit der Gruppe der Blinden verglichen. Ich glaube 90% der Übungen haben wir verloren.

Der letzte Tag war von allen Tag am emotionalsten!!! Der Campo wurde beendet und wir hatten eine Verabschiedungsveranstaltung . Eine meiner besten Freundinnen hat diese mit unserem Lehrer gehalten und war die ganze Zeit zum am Weinen. Wir haben allen (Teilnehmer und Helfer) Urkunden bekommen und waren alle super glücklich.

GLÜCKLICH!! alle glücklich

Dann kam der Zeitpunkt, dann dem eine Frau im Namen von allen Bilden gesprochen hat, die bei uns bedankt hat und natürlich war auch das seeeeehr emotional! Als sie fertig war meinte sie: "Sooo, jetzt würden wir gerne einen Schüler dieser Schule hören" Alle waren ein bisschen zurück haltet und keiner wollte auf der Bühne vor allen sprechen. Auf einmal höre ich von hinten Loli rufen: "Wir wollten Lina hören" !! Ich, total geschockt, habe nur kopfschüttelt meinen Lehrer angeguckt und der lacht nur!!  Er hat dann angefangen über mich und mein Auslandsjahr zu erzählen für alle die es noch nicht wussten. Bis dann auf einmal ALLE angefagen haben "Lina"  zurufen und ich konnte mich nicht mehr drücken. Ich habe mir den Arm einer Freundin gegriffen um nicht alleine auf die Bühne zu müssen. Meine "Rede" war dann so ganze 4 Wörter lang aber alle haben sich gefreut!

Hier ein Gruppenfoto von uns:

Gruppenfoto

Es kam sogar ein richtiges Basketballteam angereist zum letzten Tag, für die die Übungen mit verbundenen Augen übrigens auch nicht so einfach waren. Und natürlich haben wir auch Fotos gemacht:

mit den kleine Mädels

Und hier noch ein paar andere Fotos von den Tagen:

mit Vale mit Hele mit Belu

Das war echt einer der schönsten Dinge bei denen ich je mitgemacht habe!!!  

 

Bis bald!! Lina

 

17Mai
2015

Las Cataratas!! ♥

3 Monate später kommt mal wieder etwas von mir!!! 

Halloooooo alle zusammen !!

Es tut mir sehr leid, dass so lange jetzt nichts mehr von mir kam. Bei mir ist momentan so einiges los und ich habe diese Woche ein für mich recht wichtiges Spanisch Examen für das ich momentan noch viel lernen muss. 

Allerdings war ich im April bei den Wasserfällen und ihr habt jetzt schon lange genug auf Bilder und einen Text gewartet, also erzäle ich euch jetzt mal von meiner Reise, bzw. zeige ich euch eher Fotos.

 

Ich war mit ein paar anderen Austauschschülern und AFS-Betreuern auf der Reise. Hier bin ich mit zwei deutschen Freundinnen vor dem Eingang des Nationalparks der Wasserfälle.

mit zwei deutschen Freundinnen vor dem Nationalpark der Wasserfalle. 

Nationalpark IGUAZU ♥ 

♥ 

Diese Tiere laufen dort durch den ganzen Park. Ich wusste aber nicht genau wie ich sie finden sollte, irgendwas süßes hatten sie an sich ABER... ach ich weiß auch nicht :D Meine neuen Lieblingstiere sind es nicht  

. .

 

Und hier ein paar Bilder von den traumhaften Wasserfällen. 

 

 

Die ersten Wasserfälle . ..  . eines meiner lieblings Bilder und das auch :D . . . .   .. .. ..

Einige Bilder der Wasserfälle sind auch von der brasilianischen Seite der Wasserfälle, wo wir auch waren.  

Brasilien

Und einer der coolsten Sachen die wir gemacht haben, war eine Bootstour an den Wasserfällen entlang!! Wir waren klitsch nass und es war richtig richtig cool.

auf zum Boot ... :)  ja wir waren nass!!

 

Sooo, das wars für jetzt auch erst mal wieder. Ich hatte eine echt traumhaft schöne Reise ♥!

Nos vemos, Lina 

21Februar
2015

6 Monate!

Unfassbare 6 Monate sind vergangen als ich "alleine" in dieses Flugzeug gestiegen bin. 

EIN HALBES JAHR! 6 MONATE! 

Es kommt mir vor als wäre ich schon Ewigkeiten hier und trotzdem so als wäre der 21. August erst gestern gewesen... Ganz schön verwirrend irgendwie!

Gestern sind die neuen Austauschschüler in Argentinien gelandet und heute in Cordoba angekommen. Komisches Gefühl irgendwie. Jetzt sind wir schon "die großen" "die, die sich schon mit allem auskennen" und nicht mehr "die neuen, die noch total verunsichert sind"!! Als wir ankamen waren die anderen, die schon ein halbes Jahr hier waren, total weit und wir konnten uns gar nicht vorstellen, dass wir mal an ihrer Stelle sein würden. Inzwischen sind die Austauschschüler die vor einem halben Jahr auf uns gewartet haben, gar nicht mehr in Argentinien, und wir warten auf die neuen Austauschschüler und sind gespannt, wer mit uns die zweite Hälfte unseres Jahres verbringen wird. Und wir dürfen ihnen stolz zeigen, wie anders hier vieles ist und was wir schon alles kennen. Das mag jetzt vielleicht komisch klingen, aber ich bin mir sicher, dass wir es ihnen stolz erzählen werden! Das wir stolz auf uns selber sein werden, stolz auf das was wir schon alles wissen und stolz auf unser Spanisch... Ja, es klingt komischen, aber es ist so! 

 

Jetzt freue ich mich auf restlichen 144 Tage in Argentinien  

02Februar
2015

HALBZEIT !!

ACHTUNG !!! Dieser Blogeintrag wird sehr lang und emotional. Also nur lesen wenn ihr wirklich gerade Zeit und Lust dazu habt! Ich musste vieles einfach nur mal loswerden!!

 

Ja, es ist tatsächlich schon Halbzeit!! Genau HEUTE!!

Ich weiß natürlich nicht wie schnell die Zeit bei euch umgegangen ist, aber für mich ist das einfach nicht zu glauben! 

Ich bin schon so lange hier, und eigentlich gar nicht mehr so lange… Ja natürlich weiß ich, dass dieser Satz so überhaupt keinen Sinn macht! Denn wenn 5,5 Monate viel klingen, sind die nächsten 5,5 Monate genauso viel. Aber das versteht mein Kopf einfach nicht, und selbst die erste Hälfte, war ja nicht wirklich viel. Keine Ahnung, wie ich das beschreiben soll was ich denke, wenn ich es selbst nicht verstehe und sich das auch jeden Moment wieder ändern kann…! Komisch irgendwie!

Wenn ich mich jetzt mal genau 164 Tage zurück erinnere, ist es der 22. August 2014 und ich bin in Buenos Aires/ Argentinien gelandet. Aber die komplette Woche davor, war einfach eine verdammt schwere Woche… Ich habe alles irgendwie noch gar nicht richtig begriffen und schon, fing meine letzte Woche in Deutschland an. Und es hieß: VERABSCHIEDEN !! Was einfach viel zu schwer für mich war.  Und dadurch auch eine sehr tränenreiche Woche. Und selbst zu diesem Zeitpunkt, war ich schon total durcheinander, was das traurig sein und glücklich sein anging. In Bezug auf Zeit! Natürlich war ich super glücklich, dass mein Abenteuer ARGENTINIEN wirklich losging. Aber zur gleichen Zeit, wollte ich nicht verstehen, dass es wirklich hieß für ein Jahr alle nicht mehr wieder zu sehen, und einfach zu gehen! Zu dem Zeitpunkt klang ein Jahr einfach noch so unfassbar viel.

Auch und wenn ihr mich gefragt habt, ob ich mich freue, dass es los geht und ich einfach nur „Ja“ gesagt habe, habe ich nie gelogen :D Nur den Teil, dass es auch verdammt schwer für mich war, für mich behalten, da ich schnell gemerkt habe, dass in diesem Moment viel drüber zu reden nicht ganz so gut für mich war.

Und dann kam auch schon meine Abschiedsfeier! Auf die hatte ich mich schon die ganze Zeit gefreut. Und es war auch wirklich sehr schön. Aber natürlich auch sehr schwer. Aber darauf hatte ich mich schon vorher eingestellt. Daher noch mal ein großes Dankeschön, dass ich eine so schöne Abschiedsfeier mit euch hatte!! Ich kann wirklich noch gar nicht glaube, dass das jetzt schon über fünf Monate hier ist.

Der Tag darauf, der letzte Tag mit Donjeta & Jil, am nächsten Tag noch mal viel Verabschiedung und dann war es auch schon Donnerstag und das hieß: der letzte Tag mit Mama, Papa und Tom! Ich glaube hier muss ich gar nicht mehr viel zu sagen. Auch diese Tage waren schwer!

Eben eine schöne, aber schwere letzte Woche. Aber ich glaube das ist normal vor so einem großen Schritt und auch gut so!

 

Und jetzt ging es dann wirklich los! Und das traurig sein wurde auch schnell von der Aufregung verdrängt! Und das war auch sehr gut so!

Natürlich werde ich euch jetzt hier nicht mein ganzes halbes Jahr so detailliert beschreiben! Es wird sowieso schon viel zu lang!!! 

 

Man kommt also in einem völlig fremden Land an mit völlig fremden Menschen. Und man soll sich sofort zu Hause fühlen?!? Es heißt ja nicht, dass man sich nicht wohlfühlt oder nicht herzlich willkommen wurde! Aber fremd heißt erst mal einfach nicht zuhause!! Aber trotzdem ging es dann in den nächsten Tagen sehr schnell und ich hab mich wohl gefühlt und nach einer Zeit dann auch wirklich zuhause!!! Anders war es trotzdem noch. (aber überhaupt nicht schlimm)

 

Ich kann mir vorstellen, dass das jetzt alles ziemlich negativ klingt! Aber das soll es überhaupt nicht!! Denn weder „schwer“ noch „anders“ sind negativ.

 

Ich glaube, jeder macht sich vor seinem ersten Schultag in seinem neuen Land vorher Gedanken was alles passieren kann. Obwohl das bei in meinem Fall gar nicht nötig gewesen wäre! Mein erster Schultag war sogar einer meiner besten Schultage. Dafür liebe ich Argentinien.. man wird einfach so aufgenommen ohne etwas zu machen. Also gehörte ich sofort dazu, obwohl ich trotzdem alleine war. Auch wenn alle sich für mich und alles drum herum sehr interessiert haben, war ich alleine! Und wurde einfach zu oft nicht verstanden, ob sprachlich oder menschlich. Das wurde mir aber an meinem ersten Tag noch gar nicht so klar. Schließlich war ich super froh, mein erster Tag so gut lief.

Was das Thema Schule sonst so angeht, vor allem mit den Freunden die man in der Schule hat, wird einem es erst mit der Zeit klar, dass das noch gar nicht so einfach werden wird. Austauschschüler werden zwar sofort willkommen geheißen und für jeden bist du „die neue Freundin“!! Aber IN DER SCHULE !! Das ist mir auch noch gar nicht so lange bewusst, aber es sind wirklich meine Schulfreunde und nicht mehr… Außerdem habe ich gemerkt und auch mit anderen die gleiche Meinung, dass das Wort „Freundschaft“ hier eine andere Bedeutung hat! Ich glaube, bei uns ist es schwerer Freundschaften zu schließen, aber dann hat man meist wirklich eine richtige FREUNDSCHAFT.

Aber jetzt wo ich gerade viel über alles nachdenke, auch für diesen Text, bin ich der festen Überzeugung, dass ich das ändern werde. Und zwar noch in dieser Woche.

Und nicht das ihr jetzt denkt, ich habe außerhalb der Schule keine Freunde! Schließlich habe ich seit Ende November Ferien, das wären sonst echt langweilige Ferien geworden.

Meine wirklichen Freunde, und auch gute Freunde, sind die anderen Austauschschüler bei uns in Cordoba… Da bin ich echt froh, dass ich sie alle habe!!

 

Mit meiner Gastfamilie hier, lief von Anfang an alles gut. Darüber bin ich echt froh und auch wenn ich am Anfang schon dachte, dass alles richtig gut war, wurde es mit der Zeit noch immer besser.

Jetzt auch noch ein bisschen was allgemeineres: Ich bin z.B der festen Überzeugung, dass es zu einem Auslandsjahr einfach dazugehört auch mal Heimweh zu haben. Oder auch viel über sein eigenes Land und auch über sich selbst viel nachzudenken.

Ich glaube ich bin ehrlicher zu mir selbst geworden, rede mir nicht mehr selber ein, dass ich irgendetwas gut finde, obwohl es nur alle anderen gerne machen! Als ich ehrlich zu mir selbst war und das auch gut fand, war es auch gar nicht schwer es anderen genauso zusagen. Inzwischen verstehen mich manche Menschen dadurch jetzt auch besser!

 

Manchmal habe ich mich komisch gefühlt, als ich von Freunden aus Deutschland gefragt wurde, was es neues gibt! Wenn ich dann mit: „momentan eigentlich nichts“ geantwortet habe, hieß es: „aber du machst ein Auslandsjahr, es muss was neues geben! Genies dein Jahr“  Ich habe mich gefragt, was ich falsch mache… Bis mir klar wurde, das hier ist inzwischen zu meinem Leben und Alltag geworden. Es gibt nicht mehr jeden Tag was Neues und das ist auch gar nicht schlimm… Außer du willst wissen, was ich heute für Schulfächer hatte und worüber ich mich mit anderen unterhalten habe. :D! Das hier ist schließlich mein LEBEN!!

Apropo unterhalten!! :D ICH SPRECHE SPANISCH !! Bestimmt lange noch nicht perfekt, aber ich versteh und auch spreche es. Ich glaube, dass ist einer der größten Sachen, weswegen ich stolz auf mich selber bin. Und schließlich habe ich ja noch die zweite Hälfte um es noch zu verbessern!  

Inzwischen ist auch klar, dass ein Jahr einfach nicht viel ist, ich habe noch so viel vor und muss das noch alles in ein halbes Jahr packen. Keine Ahnung wie andere  das machen, die nur für ein halbes Jahr weggehen.

 

Und genauso schön, wie es hier für mich ist, finde ich das Gefühl, dass man bei euch immer noch irgendwie dabei ist. Schwer zu beschreiben wie ich das meine. Ich werde, wie ich es mir vorher gewünscht habe, viel auf dem Laufenden gehalten. Natürlich nicht über alles und jede Kleinigkeit, aber auch das ist gut so. Ich finde wir haben ein gutes Mittelmaß gefunden. DANKE dafür!

 

Sooooo, sehr lange Reden und gar nicht so viel Sinn :D Ich bin glücklich hier in Argentinien, obwohl es auch schwerer Tage gibt. Wahrscheinlich war es etwas viel und man kann auch nur schwer verstehen, was ich damit sagen will! Aber da ich es selbst nicht besser weiß, ist es okay so.. :D

 Ich glaube mehr habe ich erst mal nicht zu sagen, außer vielleicht ein Spruch zum Auslandsjahr, der die meisten Situationen, meiner Meinung nach sehr gut beschreibt! Ich habe den Spruch zum ersten Mal, in einer Abschiedskarte gelesen und danach irgendwie immer wieder:

Ein Auslandsjahr wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt dann sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und eigentlich würde man am liebten sitzen bleiben und noch mal fahren.

 

Bis in 164 Tagen 

27Januar
2015

Januar Teil 2, AFS Reise in den Süden!!

 

Meine nächste Reise wurde von AFS organisiert und ging dann mit 37 anderen Austauschschülern die in ganz Argentinien verteilt leben in den Süden. Natürlich kannte jeder irgendwen der auch mit gefahren ist AUßER ich  Aber das ist bei AFS und Austauschschülern überhaupt gar kein Problem. Also war ich ganz schnell in der Gruppe drin. Es waren überraschenderweise richtig viele Deutsche dabei. Am Anfang war es auch ziemlich komisch wieder so viel Deutsch zu reden.

Ich hatte erst mal 17 Stunden im Bus, da ich von Cordoba nach Neuquen fahren musste, wo die Reise losging. Dort habe ich dann für eine Nacht bei einer anderen Familie geschlafen, da die Reise erst am nächsten Tag angefangen hat.

Von Neuquen aus sind wir dann nach ´Comodoro Rivadavia´ gefahren. Dafür sind wir ca. 19 Stunden gefahren, aber auch über Nacht. Die Stadt dort hat mir nicht wirklich gut gefallen. Und auch der Strand dort war eher nicht so schön. Trotzdem hatten wir auch dort einen schönen Tag !!

Strand... Stadt..

In dieser Stadt waren wir nur für einen Tag und eine Nacht.

Auf dem Weg zum nächsten Ort (der Hauptort der Reise) haben wir an dem Nachmittag noch an einem anderen Strand angehalten. Der auch schöner war als der andere. Und eindeutig windiger und kälter. An diesem Strand sind wir auch nur kurz zum Fotos machen angehalten. Dort gab es so einen Sandsteg der halt trocken war. Ganz viele sind bis zum Ende des Stegs gelaufen und ich stand mit einem anderen Mädchen noch am Strand und haben das gesehen. Irgendwann hatten wir uns dann auch dazu endschieden dorthin zu laufen! (musste ja schief gehen) :D Auf dem weg sind schon alle wieder umgedreht aber keiner hat uns irgendetwas gesagt. Irgendwann ist auch uns aufgefallen das unsere Füße nass wurden  Auch wir sind dann natürlich umgedreht aber haben es nicht mehr ganz trocken zurück geschaft

Nasse Füße !! :D Aber wir waren wenigstens so schlau und haben unsere Schuhe ausgezogen, für die Socken hatten wir allerdings keine Zeit mehr. So haben wir jetzt aber auch für eine  eher nicht so schöne Stadt eine lustige Geschichte zu erzählen. Es war ja auch nicht tief oder so ..

Dann hatten wir wieder eine lange Nacht im Bus vor uns bis wir in Calafate angekommen sind. In Calafate konnten wir verschiedene Ausflüge buchen und waren dort dann auch für 3 Nächte. Ich hatte mich für eine Eisbar, Reiten und Minitrakking entschieden.

An dem Abend als wir angekommen sind, waren wir dann noch in der Eisbar. Es war echt ganz cool aber irgendwie stellen sich alle mehr drunter vor, als es dann eigentlich ist. Aber es war echt gut!

In der Eisbar

Am ersten Tag sind wir in den Park mit den Gletschern gefahren. Dort waren wir für ein paar Stunden um uns alles genau anzugucken. Es war super schön und BEEINDRUCKEND !! :D Ich habe vorher zwar schon Fotos gesehen aber so in echt war das noch mal was ganz anderes!!!

 

. . . . .. .. mit der argentinischen Flagge mit der deutschen Flagge

Als ich die Deutschlandflagge rausgeholt habe gucken mich erst mal alle ganz geschockt an und meinten: "LINA!!! Du kannst doch nicht HIER Fotos mit der Deutschlandflagge machen!!"

Am Abend ging es dann zum reiten.

Mein Pferd .. unsere Aussicht . ♥

Und am nächsten Tag ging es endlich zum Minitrakking !!! ♥ Und wir durften über die Gletscher laufen!! ♥♥♥ Es war richtig richtig richtig toll !!!!!!!!! ♥♥♥♥♥♥♥

. .

Ja also wie gesagt was war toll!!!

Und das war dann dort auch schon unser letzter Tag.. Am nächsten Tag ging es dann weiter nach ´Puerto Madryn´. Dorthin waren wir dann wieder eine Nacht unterwegs.

In Puerto Madryn war es dann auch schon wieder super warm, wir waren am Strand und sogar im Wasser..

AFS ARGENTINA

 

Und zu guter letzt auf dem Rückweg nach Neuquen waren wir noch in einen voll süßen ´britischen Lady Diana´ Cafe... und natürlich hab ich auch davon Fotos!! :D

. .

Als wir wieder zurück in Neuquen waren, war ich wieder für eine Nacht in einer anderen Familie gewesen. Am nächsten Tag ging es dann über 17 Stunden zurück nach Cordoba.

 

Cordoba - Neuquen = 1150 km

Neuquen - Comodoro Rivadavia = 1130 km

Comodoro Rivadavia - El Calafate = 1000 km

El Calafate - Puerto Madryn = 1500 km

Puerto Madryn - Neuquen = 700 km

Neuquen - Cordoba = 1150 km

INSGESAMT: 6630 km

 

So, das war jetzt ziemlich viel Text mit ziemlich vielen Fotos, aber es war ja auch schließlich eine lange und sehr schöne Reise!!

 

Lina

27Januar
2015

Januar Teil 1 im Norden!!

Also wie schon gesagt, hatte ich bis jetzt einen sehr spannenden Januar.. Deshalb teile ich ihn jetzt auch in zwei Teile auf. Darum gibt es jetzt auch etwas mehr zu lesen.

Also nach Silvester waren wir halt immer noch bei unseren Verwandten in Tucuman. Und was ich vorher noch gar nicht richtig verstanden hatte, von dort sind wir dann noch etwas "mehr" in den Urlaub gefahren! Die Provinz Tucuman liegt zwar schon recht weit im Norden von Argentinien, aber von dort sind wir dann noch etwas weiter in den Norden gefahren. Die meiste Zeit waren wir aber noch in derselben Provinz. Nur für 1,2 Tage noch in Salta.

An einem Tag z.B waren wir in einer Art Park nur mit Felsen und Kakteen!! Ich war so überwältigt von allem und beeindruckt! Ich kann auch gar nicht richtig beschreiben wie es dort aussah und auch Fotos zeigen es nur mehr oder weniger gut. Aber es war einfach Traumhaft! Und es lagen einfach so Lamas frei herum.. Hier ein paar Fotos:

♥ ♥ ♥ Lamas ♥

Also das hat mich schon total beeindruckt, aber an einem anderen Tag ging es noch weiter.

An dem anderen Tag war ich wieder total beeindruckt, wie eigentlich den ganzen Januar, aber von einer ganz anderen Natur. Das ist jetzt irgendwie noch schwerer zu beschreiben. Also erst mal die Fotos:

.  . . . . .. . und noch mein selbstgebauter Steinberg :D ♥

Ich hoffe, durch die Bilder könnt ihr etwas verstehen, wie beeindruckt ich war bzw.,wenn ich die Bilder jetzt sehe,  immer noch bin! Und wenn nicht, müsst ihr einfach irgendwann selber dorthin fahren und es euch selbst angucken

Aber wenn ich dann schon mal dort seit, vergesst nicht den Süden von Argentinien! Denn dort war ich  den zweiten Teil meines Januars. Und (Überraschung!!) ich war total beeindruckt..!!

 Eure Lina

 

23Januar
2015

Feliz navidad y feliz año nuevo

Ich weiß, der Weihnachts- und Silvesterbericht kommt ziemlich spät aber ich war den ganzen Januar bis jetzt nicht Zuhause.. Ich hoffe euch interessiert es Ende Januar immer noch, wie das Ende meines Jahres 2014 war.

 

Weihnachten: Da unsere Familie nicht in der gleichen Stadt wie wir wohnen, haben wir nicht mit der ganze Familie gefeiert. Wir konnten auch nicht zu ihnen fahren, da wir noch einiges kurz nach Weihnachten zutun hatten. Wir haben bei einer Freundin der Familie gefeiert, mit ihrer Familie und weiten Freuden. Wir waren also eine große Gruppe. Und das man die Leute eigentlich gar nicht kennt, ist gar kein Problem. Nach ein paar Minuten ist man in jeden Familien/ Freundeskreis aufgenommen.

Hier in Argentinien, ist es erstmal so, dass alles später anfängt. Wir waren am 24. so um 21 Uhr eingeladen waren eine halbe Stunde zu spät da und waren trotzdem noch die ersten. Ja so ist das eben hier. Also hatte ich den Tag über noch ziemlich viel zeit, womit ich nicht gerechnet hatte. Außerdem war ich wie viele andere Austauschschüler einfach nicht wirklich in Weihnachtsstimmung, weil es einfach alles total anderes war. Nicht negativ oder positiv anderes sondern einfach anderes. Schwer zu erklären. Dadurch war der Tag etwas schwer. Aber dann umso schöner als es dann los ging.

Also um halb 10 waren wir dann da und haben noch ein bisschen geholfen alles vorzubereiten, da wurde mir auch erst mal klar wie viele wir überhaupt sind.  Als dann alle mal da waren, gab es essen. Natürlich kalt, da es einfach für warmes Essen zu warm draußen war. Achja, Weihnachten in Garten feiern war auch mal was anderes. Um 12 ist es dann soweit! Alle stehen mit ihren Sektgläsern zusammen, haben angestoßen und wünschen sich frohe Weihnachten. Ein bisschen wie Silvestern! Sogar mit Feuerwerk. Danach dürfen dann Geschenke ausgepackt werden... Meine Schwester und ich saßen wie die kleine Kinder in der Ecke und haben unsere Geschenke ausgepackt.

Das schönste war aber für mich, das ich mich mit Leuten unterhalten habe die ich in meiner ersten Woche hier in Argentinien kennengelernt habe (beim letzen Mal konnte ich mich aber kaum mit ihnen unterhalten). Jetzt waren sie total erstaunt, dass ich mich so gut mit ihnen unterhalten konnte. Und diese Dinge machen mich am glücklichsten.

Den restlichen Abend saßen wir dann noch zusammen, so das ich ca. um 4 Uhr im Bett war. Es war echt ein schöner Abend.

Der 1. Weihnachtstag war dann ganz ruhig haben, erst mal bis mittags geschlafen und dann von Bett auf die Couch gewechselt. (Wie Neujahr eben) !! Und den 2. Weihnachtstag gibt es hier nicht...

 

Silvester: für Silvester ging es dann aber nach Tucuman zur Familie. Wir sind morgens losgefahren so dass wir dann am Nachmittag da waren. Ich habe mit meiner Schwester in dem Haus einer Tante geschlafen, mit ihr waren wir vor den Essen erst mal in der Kirche und danach hat sie uns zu unseren abuelos (Oma & Opa) gebracht. Dort waren wir dann zum Abend essen. Also zu 9. Auch zu Silvester gab es dann ein Feuerwerk. Silvester war generell ziemlich ähnlich.

Um halb eins, haben wir dann allerdings noch mal dem Ort gewechselt und waren bei der einer Tochter, von der Tante bei der wir schlafen, dort war eine ziemlich große Gruppe und ein echt schöner Abend, auch an Silvester waren wir dann so um ca. 4 Uhr Zuhause.

Abschießend zu 2014 kann ich sagen, dass es ein echt tolles Jahr war. Der Teil in Deutschland so wie auch der Teil hier in Argentinien!!

.. Geschenke auspacken :-)

 

Dann begann der erste Teil meines aufregenden Januar!! Darum geht es dann beim nächsten Eintag!

Nos vemos!!

Lina

16Dezember
2014

Weihnachten in Argentinien!!!

Hola !! Ich melde mich dann heute einfach mal 2-mal, da ich nicht alles in einen Eintrag zusammen packen wollte.

Weihnachten in Argentinien.. hahahaha  Ich glaube ich habe vor ein paar Tagen erst mal realisiert, dass es wirklich schon nächste Woche Weihnachten ist...  Irgendwie komisch wie sehr mich diese Temperaturen beeinflussen, aber Weihnachten im Sommer?!! Zum Glück habe ich auch viele andere Austauschschüler, die Weihnachten normalerweise im Winter feiern, die das genauso merkwürdig finden wie ich..

Es haben mich einige nach den Weihnachtstraditionen gefragt. Ich habe noch nicht wirklich was an Traditionen entdeckt... Es gibt weder einen Adventskalender, noch einen Adventskranz oder Weihnachtsmärkte. Hier ist der Dezember, einfach Dezember ein Monat wie alle anderen Monate auch, nur das auf einmal plötzlich Weihnachten ist.

Nur geschmückt ist es wie gesagt schon etwas.. Seit ein paar Tagen steht ein riesiger aus Lichtern bestehender Weihnachtsbaum auf dem Platz vor unserem Haus.  

Und da für mich Weihnachten jetzt so plötzlich kommt, fange ich jetzt auch erst an über Weihnachtsgeschenke nachzudenken  

Ich bin jetzt auch schon wirklich sehr gespannt wie mein Weihnachten dieses Jahr wird.

 

Und wünsche euch natürlich allen schöne Weihnachten

16Dezember
2014

Tucuman - besser spät als nie !!

Hallo alle zusammen..!

Die Überschrift "besser spät als nie" passt dieses mal auf zwei Sachen.

1. Bin ich schon über eine Woche wieder zuhause, aber dachte mir ich schreibe euch trotzdem noch mal etwas davon.

2. Wir hatten bestimmt schon 5 mal geplant nach Tucuman zu fahren, aber was gab immer vorher noch eine Planänderung. Einmal sogar eine Stunde vorher  Argentinien eben  Habe mich inzwischen daran gewöhnt.. !

 

Also in Tucuman lebt der Großteil unserer Familie. Also abuelo (Opa), abuela (Oma)tios (Onkel und Tanten)  Ich schreibe die Spanischen Worte davon, da es für mich einfach meine abuela ist und nicht meine Oma. Ich weiß nicht ob ihr verstehen könnt, was ich damit sagen will, aber ich kann  es einfach nicht anders erklären...

Also habe ich dort die Familie kennengelernt und es war wirklich toll !! Ich wurde vorgestellt: "Das ist deine neue Enkeltochter aus Deutschland" und sofort gehörte ich zur Familie, so schnell kann das gehen.  Es war echt schön.

Bei 40 Grad und echt starker Sonne, hatten alle Angst um mich. Daher musste ich mich immer bevor ich in den Pool wollte (bei meiner abuela im Garten ) mich Lichtschutzfaktor 60einschmieren!! Ich glaube ich habe noch nie vorher in meinem Leben so eine Sonnencreme gesehen. Aber selbst Argentinier schmieren sich mit 40-50 er Sonnencreme ein, also war das wohl ganz gut so. Auch wenn ich dadurch nur ein bisschen braun geworden bin  Ich hab ja noch 3 Monate Sommer zum braun werden  

Die Stadt Tucuman ist mehr oder weniger schön. Da kommt es wirklich auf die Stadtteile an. Die Provinz Tucuman ist aber um so schöner... mich hat es echt total fasziniert wie unterschiedlich die Landschaft und alles sein kann, nur wenn man 30-60 Minuten fährt... Es war echt toll und ich konnte auch einiges sehen.

Es hat mir echt total gefallen, sowohl die Familie kennenzulernen, als auch einen anderen Teil Argentiniens´!!

Unnnnnnd..  könnt ihr alle rechts auf der Seite sehen, dass sich die argentinien Karte langsam mit den blauen Nadeln (oder was auch immer) füllt ?!? Ohh, ich freue mich so, dass ich so viel sehen kann..

 

Besos,

Eure Lina

27November
2014

Buenos Aires ♥♥♥

Hallo alle zusammen,

Ich bin seit heute morgen wieder zurück. Und mir hat Buenos Aires wirklich sehr gut gefallen  

Irgendwie so total unterschiedliche Seiten. War sehr spannend. Ein paar Bilder könnt ihr euch hier angucken: https://www.dropbox.com/sh/v9zpuv0q6ko6yr4/AAB74pil8urnJA-Im2jmL20Ia?dl=0 !!

Beim letzen mal habe ich ja geschriebn, dass ich nicht von Weihnachten merke hier. Aber in Buenos Aires wird schon sehr fleißig geschmückt 

Aber total komisch irgendwie. Die schmückken genauso wie wir. Mit Schneeflocken und Schneemännern und so... Obwohl das gar nicht passt, da Weihnachten hier ja immer Sommer ist !Naja etwas merkwürdig aber egal

 

Bis bald  Eure Lina !!!

 

21November
2014

Thanksgiving, Regen, Kino, Durcheinander !!!

Hallo alle zusammen!!

Ich dachte ich erzähle euch mal von meinem gestrigen Abend.  Wir haben aus unserer AFS Gruppe 2 aus den USA und die wollten gerne mit thanksgiving feiern. Da nächste Woche Donnerstag thanksgiving ist und viele nicht konnten, haben wir es eine Woche vorgezogen und haben es gestern gefeiert.  War auch wirklich sehr schön. Jeder hat etwas aus seinem Land gekocht. Da es aber so warm ist nur kaltes essen.  

Kartoffelsalat mit Frikadellen

Mein deutsches Essen kam auch richtig gut an!!

Jetzt kommen wir aber zum Drama des Abends  Um 22 Uhr sollten meine Schwester und ich am Kino sein!! Denn wir haben uns schon seit Wochen auf  "die Tribute von Panen" gefreut und natürlich Tickets für den ersten Tag!  Abeeeer... als wir uns um 21:15 Uhr ein Taxi bestellen wollten, ist kein Taxi unternehmen dran gegangen. Denn es hat geregnet und bei regen stellen wohl Taxiunternehmen ihre Telefone aus, da sie bei Regen nicht fahren wollen und Busse fahren auch nicht!  Wir waren also traurig und genervt, dass wir unseren Film verpassen  Um kurz vor 10 haben wir dann endlich ein Taxi erreicht und uns schon gefreut, abeeer er meinte dann: "okay ich bin dann in ca. 40 Minuten bei euch" !!!! AHHHH!!! Wir waren, dann so um ca. 22:50 Uhr am Kino (Karten waren ja schon bezahlt) und haben ETWAS vom Film verpasst!!  Waren beide sehr froh, dass wir das Buch schon gelesen hatten und wussten was passiert.  

So, das wars mit meinem chaotischen aber durchaus sehr schönen Abend!  

 

Und von Weihnachtsstimmung merke ich hier noch gar nichts. Ich glaube das bleibt dieses Jahr aus. Ist irgendwie etwas schwierig bei über 30 Grad  Wird Aufjedenfall mal eine andere Weihnachtszeit  

In 3 Stunden bin ich dann auch schon auf dem Weg nach BUENOS AIRES und freue mich schon riesig  Dort bin dann für eine Woche, komme am Donnerstag wieder, schreibe am Freitag meine letzte Abschlussprüfung (in Physik) und habe danach bis Februar SOMMERFERIEN !!

 

Hasta luego  

Lina !!

03November
2014

Fotos, Krankenhaus und WETTER !!!

Hallo nochmal

Ja ich weiß, meine Blogeintrage sind ziemlich unregelmäßig  Aber ich habe jetzt gerade Lust zu schreiben.

WETTER: Also, ich habe ja schon gesagt, dass es total war hier ist und so. Aber seit Freitag ist es wieder super kalt und ihr hattet sogar besseres Wetter!! Vorletztes Wochenende: 37 Grad dieses Wochenende: 15 Grad  Diese Temperaturschwankungen gibt s wohl nur in Cordoba!! Und ist hier auch eigentlich normal. Nur für mich war es etwas gewöhnungsbedürftig

KRANKENHAUS: Ich war zu ersten Mal in einem argentinischen Krankenhaus..   Keine Sorge nichts Schlimmes. Habe mir nur meinen Finger beim Basketball spielen verletzt und da er ziemlich dick war, wollten wir nur auf Nummer sicher gehen. Aber jetzt, eine Woche später, ist alles wieder gut  Was ich eigentlich schreiben wollte: Ich fand es da richtig cool, weil es irgendwie so war ich es immer aus Serien gesehen habe, es in Deutschland aber so nicht ist  vielleicht war auch nur der eine Teil so, aber ich war voll begeistert und mein Arzt dachte glaub ich, ich bin total verrückt, als ich mich grinsend überallumgeguckt habe

FOTOS: Da alle meine Freunde hier, mit denen ich so Fotos mache, diese Seite nicht kennen und nicht sehen können, will ich nicht einfach Fotos von ihnen posten!! Schließlich will ich das ja auch nicht von mir. Aber auf Facebook, können sie die Fotos ja selber auch sehen und das ist okay!! Also habe ich gerade einen Facebook Ordner mit Fotos hochgeladen. Sind nicht viele und auch nichts besonders aber wenn es euch interessiert, könnt ihr dort Fotos sehen

Hasta luego

31Oktober
2014

Geburtstagsbericht !!

Hallo zusammen 

Erst ein mal ein großes Dankeschön an alle die mir gratuliert haben  An meinem Geburtstag hat mich erst mal super überrascht wie sich auch alle meine Mitschüler gefreut haben und morgens sofort ALLE auf mich zugestürmt sind  Eine Freundin hat sogar eine "Schokotorta" gebacken und mit in die Schule gebracht !!! (würde man glaub ich erst mal mit schoko torte übersetzen, aber ist irgedeine misschung aus Torte und Kuchen  Aber natürlich sehhhhr lecker!!!)

Schokotorta ♥

Nach der Schule war erst mal ein bisschen Zeit zum skpen  was mich immer sehr freut, obwohl die Internetverbindung nicht ganz so mitgespielt hat... Am Nachmittag war ich dann mit einer Freundin aus der Schule ein bisschen schoppen und natürlich Eis essen.. Was kann man auch anderes machen bei so einem Wetter  Mein Handy hat 37 Grad angezeigt AN MEINEM GEBURTSTAG, dass hatte ich noch nie  Obwohl ich glaube das mein Handy etwas übertben hat und es etwas weniger war, aber warm!!!

Abends war ich mit meinen Geschwistern im Park und wir haben dort typisches Essen aus Cordoba gegessen!! Sehr lecker... Den Tag wollten wir dann auf der Coach ausklingen lassen, aber ich immernoch jedes mal vermundert, wenn man mich um 12 Uhr fragt, welchen Film ich gucken möchte  Also schlafe ich meistens schon nach 10 Minuten ein..

Morgen machr ich mit meinem Freundinnen aus der Schule einen "Mädelsabend", da sie an meinem Geburtstag nicht konnten und am Sonntag gehe ich mit meiner Familie, wegen meinem Geburtstag noch essen, da da alle wieder da sind...

 

Joar, dass wars jetzt auch schon mit meinem Geburtstagsbericht.. 

Heute ist Helloween !!! (hier macht man allerdings noch weniger als bei uns) Ich gehe aber mit ein paar anderen Austauschschülern später ins Kino. Natürlich ein Horrorfilm  !!!

Ja und zum Wetter... !!! Wie gesagt sehr warm.. und es ist erst Frühling !!! Meinet wegen könnte der Sommer ausfallen und wir behalten diese Temperaturen. Dann selbst die Frühlingstemperaturen sind manchmal zu viel für mich..

 

Wenn euch mal auffällt, dass ich sehr selten was schreibe und ihr gerne öfters was lesen wollt, schreibt einfach ein Komentar und errinnert mcih daran. Meistens vergesse ich es einfach

Dann würd ich jetzt sagen... Bis Bald / Hasta luego

12Oktober
2014

Schule, Spanisch und alles andere..

Hola !!!

Jetzt sind schon wieder einige Wochen vergangen. Und da ich nie wusste was ich euch so schreiben sollte, kommt jetzt einfach mal ein Update von allem.

Erstmal zur Schule: In der Schule läuft es immer noch etwas schwieriger. Obwohl es auch schon besser klappt. Ich habe meine ersten 3 Arbeiten mitgeschrieben, was sich als ziehmlich schwierig erwiesen hat, da ich nur jeweils 2-3 Unterrichtsstunden des jeweiligen Faches mitbekommen habe und das auch noch auf Spanisch.  Außerdem sprechen Lehrer einfach unglaublich schnell. Daher meine Ergebnisse: Mathe 27%  Englisch 74%  (ab 70 % hat man bestanden) Physik habe ich auch schon geschrieben (70%), allerdings konnte ich das überhaupt nicht und habe einfach eine coole Lehrerin die mir für die Mühe und da sie gesehen hat, dass ich es versucht habe meine 70% gegeben hat  Also Englisch und Physik bestanden  

 

Dann zum Spanisch: Alllllso... Es wird laaaangsam besser  Die einen sagen ich lerne total schnell (was übrigends auch etwas ist, was man hier algemein über Deutsche sagt) und andere wiederrum sagen, dass ich ziehmlich lange brauche um zu lernen.  Und da die anderen Austauschschüler fast alle in der Schule schon 2-4 Jahre Spanisch hatten, ist es auch schwer sich mit anderen zu vergleichen. Aber ich denke eigentlich auch, dass das ganz gut ist. Mein 2. Spanischkurs ist nächste Woche auch schon vorbei und danach werde ich es erstmal alleine versuchen. Einigermaßen verständigen kann ich mich auch schon  Aber verstehe natürlich mehr als ich spreche.  Es geht aufwehrts  

 

Und zu all dem Rest: Ich liebe es hier einfach mit ein paar Leuten im Park zu sitzen mit Mate und argentininischem Gebäck.  So ist alles irgendwie viel lockerer. Und sonst wird hier auch immer genug GEPLANT was sonst so gemacht wird. ABER... irgendwie nie gemacht. Also ich hab eschon gelernt, mich nicht zu sehr auf etwas zu freuen, dass ich nie machen werde.  Gestern waren wir allerdings tatsächlich Bowolen. Ich habe aber vorloren  

Ich glaube, dass ganze könnte ein bisschen negative rüberkommen, aber das soll es überhaupt nicht!! Mir geht es echt GUT

Sooo... ich glaube das wars erstmal (war ja auch schon viel). Wenn etwas passiert versuche ich auch ofters was zu schreiben und dann halt nicht so viel.  Aber es ist immer etwas schwer zu wissen was euch interressiert und was nicht .

Dann wünsche ich euch jetzt noch schöne Ferien, ich habe keine  (aber morgen Schulfrei)

 

Hasta luego   

21Sept
2014

Rosario - Santa Fe - Argentina

Hallllo

Ich bin heute vor genau einem Monat geflogen!!! Irgendwie kann ich das gar nicht glauben. Ein Monat klingt so viel, aber es irgendwie noch alles die Anfangszeit. Und trotzdem sind manche Dinge schon so normal und mein Alltag als wäre ich schon lange hier und dann klingt ein Monat eigentlich total wenig...  Ja, ihr könnt sehen ich weiß selber nicht was ich meine und wie ich das sehe

Dieses Wochenende waren wir in Santa Fe/ Rosario. Messis Heimatstadt. Eine wunderschöne Stadt. "muy lindo", dass habe ich in dem zusammenhang gleich mal gelernt.

Denkmal von Rosario Schiffstour . Ich :-)

Es war richtig warm!!!! Die Jacke lag nur über meinen Schultern da ich Angst vor der Argentinieschen Sonne hatte und meine Sonnencreme vergessen hatte  Also es hat mir echt super gefallen.

 

Chao!!

 

 

15Sept
2014

HOLA !

Als erstes wollte ich euch sagen, dass ich mich jedes Mal wirklich tierisch über eure Kommentare freue.  Also VIELEN DANK  

Ich weiß gar nicht so richtig was ich euch schreiben soll. Manchmal denk ich mir hier, dass alles so anderes ist und im nächsten Moment ist es doch irgendwie alles ziehmlich ähnlich. Und daher schwer zu beschreiben.

In der Schule, komme ich inzwischen auch ganz gut zurecht, was nicht weißt, dass ich im Unterricht auch nur irgendwas verstehe.  Allerdings muss ich 5 Fächer auswählen in denen in die Tests mitschreibe. Wie das funktionieren soll, weiß ich echt nicht. Bis jetzt habe mich mich für Mathe und Englisch entschieden.

Inzwischen, fahre ích auch schon Bus ohne mich zu verfahren. Und verlaufe mich auch nicht mehr jedesmal !! Am Anfang sah für mich jede Ecke der Stadt gleich aus, aber inzwischen weiß ich meistens wo ich bin und wie ich nach Hause komme.

 

Und noch etwas an mein liebes KU-Team...: VIELEN DANK nochmal für die Jacke. Ich finde die ja schon toll, aber hier liebt sie jeder, alle wollen die ganze Zeit die Jacke anfassen und kommen schon auf mich zugerannt wenn sie sehen, dass ich die Jacke trage. Und nicht nur die Argentinier liebe sie, auch alle anderen Austauschschüler sind total begeistert

 

Soo.. und da ich nicht weiß was ich schreiben soll, wars das auch erstmal..

02Sept
2014

Mein erstes asado ♥

Hallo,

am Sonntag (anscheint der absolute Familientag) waren wir auf meinem ersten Asado (Grillfest).  Es ist schon irgendwie komisch mit so vielen fremden Leuten, dessen Sprache man nicht spricht zusammen zu sitzen und zu "reden". (so gut es eben geht ) Ob mir das Fleisch hier wirklich besser schmeckt als bei uns, weiß ich echt noch nicht. Vielleicht muss ich mich auch einfach dran gewöhnen das es ANDERS ist

. .. Kuchen mit Dulce de Leche

Und was ich am Sonntag gemerkt habe: Auch argentinische Kinder mögen mich  Vielleicht hatten wir auch einfach nur das gleiche Problem! Keiner versteht uns  Aber wir haben uns darauf geeinigt dass sie sprechen lernt und ich Spanisch lern.

Damit hab ich auch schon angefangen. Meine Klassenkameraden haben mir eine echt lange Liste mit Vocabeln geschrieben, die ich lernen muss.  und ich habe, für die nächsten 2 Wochen, jeden Tag (bis auf Freitags) jeden Tag 2 Stunden Spanisch Unterricht. Also werde ich das schon schaffen.

Bis Bald / Hasta pronto

26August
2014

Meine ersten Schultage

So.. wo soll ich anfangen?!? Gestern war mein erster Schultag (als erstes für allen bei denen ich so über die Schuluniform geschwärmt habe: Es gibt keine , keine Ahnung warum mir das vorher gesagt wurde. Also: ich karm in die Klasse und alle: "Hola, Hello, Hallo" Das die Menschen hier viel offener sind stimmt wirklich, alle wollten etwas von mir wissen. Von den Lehrern spricht außer unserer Englischlehrerin keiner Englisch. Die Schüler dafür fast alle (mehr oder weniger gut) Alles was sie mir sagen wollen, erzählen sie mir zwei mal (auf Spanisch und auf Englisch)  Es geben sich echt alle richtig Mühe mir mit der Sprache zu helfen. Und ich komme mir ab und zu etwas doof, dass ich nicht ales behalten kann, obwohl alle mir so helfen, aber das schaffe ich einfach nicht. Wenn ich dann mal ein Wort oder Satz behalten habe fangen alle an zu schreiben und zu klatschen, sie sind echt super süß  Vom Unterricht bekomme ich eigentlich so gut wie nichts mit  Wer hätte gedacht, dass ENGLISCH mal das Fach ist, indem ICH am meisten verstehe  !! Ach und ICH bin das GRÖßTE Mädchen in meiner Klasse!!  Ich könnte nóch so viel schreiben, aber wahrscheinlich kommt es nur mir so besonders vor  Ich spiele jetzt Basketball  (kann ich zwar nicht aber das wird schon). Und ich habe Französisch  Aber meine Leherin meinte es wird zu viel wenn ich jetzt auch noch Französisch lernen muss (und sie hat so recht) also darf ich in diesen Stunden lesen und mit dem Handy spielen  Ich glaube aber ich werde dann Spanisch lernen und Tagebuch schreiben (kann ja keiner verstehen was ich schreibe )

 

Es tut mir leid, dass es so viel geworden ist und so durcheinander  

Bis bald  

 

 

24August
2014

Buenos Dias!

Guten Morgen.. Ich habe meine erst Nacht in meiner Gastfamilie hinter mir. Alles ist zwar zeihmlich anders hier aber echt schön. Ich habe das Gefühl jeder hier weiß schon wer ich bin. Wir waren im Park und alle "Lina?!?". Und alle versuchen sich mit mir zu unterhalten egal wie schlecht mein Spanisch ist und ihr Englisch. Gestern habe ich schon ein bisschen was von Cordoba gesehen und meine ersten argentinischen Enpanadas gegessen!  Aber ich hatte so wenig Hunger und war so müde.. das ich danach sofort schlafen gegangen bin.. Es war 22 Uhr und irgentwie waren alle verwundert das ich schlafen gegangen bin . Also werde ich wohl in den nächsten Tagen sehen wann man hier so schlafen geht.

Okay, das wars dann erstmal.. Hasta pronto.

22August
2014

In Argentinen gelandet !

Ich bin in Argentinien!!! :-) endlich! Ich bin 14 Stunden geflogen. Muss jetzt noch ca. 11 Stunden warten, dann kommt mein Bus nach Córdoba. Wo ich dann nach weiteren 9 Stunden ankomme :D Dann bin ich endlich bei meiner Gastfamilie angekommen. Momentan kommen hier immer mehr Leute aus allen möglichen Ländern an. Es zieht sich also alles noch etwas.

Bis bald !!

 

21August
2014

Los geht's !

Gleich ist es soweit! 

Vielen Dank für die schön Abschiedsfeier am Montag :-) 

Ich werde mich melden wenn ich angekommen bin, aber das geht wahrscheinlich erst wenn ich in Córdoba bin. 

Und danach werde ich euch so gut wie möglich auf dem laufenden halten :D 

Bis bald :-)!

03August
2014

In 18 Tagen geht es los!!

Die große Abreise kommt immer näher.

Und ich habe vor 4 Tagen auch endlich meine Gastfamilie bekommen.. Ich werde in Cordoba leben, die zweit größte Stadt Argentiniens. Ich habe dort dann eine Gastmutter, eine Gastschwester, und einen Gastbruder. Wir haben heute alle zum ersten mal geskypt. Und es sind wirklich alle drei richtig nett und offen! :D Jetzt habe ich das Gefühl ich, dass ich jetzt, wo ich schon so manches weiß über die Stadt, Familie, ... , besser auf das ganze vorbereitet bin.

Argentinien - Cordoba     Wenn ihr auf das Bild draufklickt wird die Qualitat besser!

 

Ja, die Vorfreude wird nun auch schon etwas größer, aber auch die ganten Abschiede kommen immer näher... Und ich kann mir noch gar nicht vorstellen euch alle so lange nicht zu sehen..   Aber ein Jahr geht ja schließlich auch vorbei und ich komme ja auch wieder nach Hause. ♥

Jetzt muss ich in den letzen 18 Tagen aber noch ganz schon viel besorgen und so, zum Beispiel auch noch die Gastgeschenke. Aber dannach geht es los!!!

 

18 Tage!

 

27Juni
2014

Bald ist es soweit...

So, jetzt dauert es nicht mehr lange... nur noch 55 Tage !! Dann geht es nach Argentinien. ♥ Noch weiß ich nicht wo genau es hingeht, aber bald bestimmt.

Mein Flug geht am 21. August direkt in die Hauptstadt Buenos Aires. ♥ ♥

Ich war jetzt schon auf allen AFS Vorbereitungen für Argentinien und freue mich jetzt auch schon rießig aber bin auch schon ganz schön aufgeregt....

Ich hoffe ich kann euch mit dem Blog einigermaßen auf dem laufenden halten  Auch wenn ich jetzt noch nicht weiß wie oft und viel ich dann später tatsächlich schreiben werde.  Ich werde auf jedenfall mein Bestes geben...